Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu und St. Judas Thaddäus Berlin-Tempelhof

Aktuelles

Herzliche Einladung zur nächsten öffentlichen Sitzung des Pfarrgemeinderates

am 2019 um 19 Uhr im Gemeindehaus Herz Jesu, Friedrich-Wilhelm-Str. 70-71
Pfarrsaal im Erdgeschoss

Protokolle der letzten Sitzungen

.... können nach Voranmeldungen zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro eingesehen werden.
Die Protokolle sind noch nicht online verfügbar.

Die Weisheit der Fischer

Fischer Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de

Die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Iris Loriz-Schwanitz eröffnete die Sitzung vom 13. 8.2019 mit diesem Impuls:

Die Weisheit der Fischer

In einer brasilianischen Gemeinde von Fischern stellte jemand die Frage: "Warum suchte Jesus einen Fischer wie Petrus aus, um ihm die Leitung der Kirche anzuvertrauen?"
Die Antwort: "Wer sich zu Land bewegt, baut eine Straße und asphaltiert sie. Dann wird er immer wieder diesen Weg benutzen. Ein Fischer aber sucht die Fische dort, wo sie sind. Deshalb sucht er jeden Tag einen neuen Weg. Ihm kommt es darauf an, die Fische ausfindig zu machen. Es kann ja sein, daß der Weg von gestern nicht zu den Fischen von heute führt."

Welche neuen Wege der Pfarrgemeinderat an diesem Abend beschritten hat, erfahren Sie im Protokoll, das wie üblich im Pfarrbüro eingesehen werden kann.

Wir haben gewählt

PGR
PGR .

Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen am 23./24.11.2019

Die Wahlen haben am 23./24.11.2019 stattgefunden.
Die Ergebnisse der Wahlen sind in den Schaukästen in Herz Jesu, Friedrich-Wilhelm-Straße 70-71, und St. Judas Thaddäus, Bäumerplan 1, veröffentlicht. Sie werden des Weiteren im Pfarrblatt Januar 2020 mitgeteilt.

Redaktion Pfarrblatt

Pfarrgemeinderat

Der Pfarrgemeinderat ist ein von der Gemeinde gewähltes Gremium. Während der Kirchenvorstand für die rechtlichen und vermögensrelevanten Aufgaben der Gemeinde zuständig ist, ist es der Pfarrgemeinderat für den Aufbau einer lebendigen Gemeinde und die Verwirklichung des Heils- und Weltauftrags der Kirche. Der Pfarrgemeinderat ist ein Organ des Laienapostolats der Katholischen Kirche. Die Aufgaben werden in der Satzung der Pfarrgemeinderäte im Erzbistum Berlin
umfassend dargestellt. Auszugsweise seien diejenigen Punkte erwähnt, die ständiges Engagement der Christen in der Gemeinde fordern:


  • regelmäßige Information der Gemeinde über die Arbeit in der Pfarrei

  • Gemeindemitglieder für Dienste der Glaubensunterweisung gewinnen und fördern

  • lebendige Teilnahme der ganzen Gemeinde an der Gestaltung der Gottesdienste

  • Dienste im karitativen und sozialen Bereich

  • Möglichkeiten seelsorgerischer Hilfe für Gruppen oder Einzelne suchen

  • christliche Erziehung in Familie, Schule, Gemeinde und ihren Einrichtungen

  • ökumenisches Glaubenszeugnis in der Gesellschaft

  • Kontakte zu denen suchen, die dem Gemeindeleben fern stehen

  • Verantwortung der Gemeinde für Mission

  • Vertretung in überpfarrlichen Gremien

  • Anliegen der Katholiken der Pfarrgemeinde in der Öffentlichkeit vertreten und kritisch-konstruktive Zusammenarbeit mit den kommunalpolitisch Verantwortlichen


Jedes Gemeindemitglied hat das Recht, sich mit Vorschlägen, Problemen und Anregungen an den Pfarrgemeinderat zu wenden. Die Sitzungen des Pfarrgemeinderats sind in der Regel öffentlich. Gäste sind herzlich eingeladen - siehe "Aktuelles"

PGR


  • Dem Pfarrgemeinderat gehören an:


  • der Pfarrer als Leiter der Gemeinde

  • bis zu 16 gewählte Mitglieder - mindestens zwei Drittel der stimmberechtigten Räte

  • die in der Gemeinde hauptamtlich tätigen Priester und Diakone

  • die Gemeindereferentin

  • ein Vertreter der Pfarrjugend

  • bis zu zwei weitere, vom Pfarrer berufene Mitglieder

  • ein Vertreter des Kirchenvorstands mit beratender Stimme

  • ein Vertreter der hauptamtlichen Mitarbeiter mit beratender Stimme

  • ein Vertreter der Katecheten mit beratender Stimme



    Die freien und geheimen Wahlen zum Pfarrgemeinderat finden alle 4 Jahre statt.
    Vereinfacht: Wenn Sie mindestens 14 Jahre alt sind, dürfen Sie wählen, wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind, dürfen Sie kandidieren. Nähers dazu regelt die schon oben erwähnte Satzung.

    Die 4 - jährige Wahlperiode für die gewählten Mitglieder läuft von 2019 bis 2023 bzw. bis zur Schaffung der Großgemeinde im Rahmen des Pastoralen Raums.

    Amtierende Vorsitzende des Pfarrgemeinderats bis zur konstituierenden Sitzung:

    Iris Loriz-Schwanitz

    Vorsitzende
    Vertreterin im Ausschuß Pastoraler Raum
    Vertreterin im Kirchenvorstand

    Kontaktaufnahme über das Pfarrbüro
    Tel. +49 30 7518006
    und per E-Mail